top of page

18.02.2024 – Drei Tore von Matej Šišić im Freundschaftsspiel gegen den Berner SV Slavonia


Ein gemeinsames Bild unserer Spieler und des SV Slavonia aus Bern.

In einem Freundschaftsspiel zwischen zwei kroatischen Vereinen aus der Schweiz, die in der 3. Amateurliga spielen, war Croatia Zùrich besser als Slavonia Bern.

 

NK Kroatien Zürich – SV Slavonija Bern 6:0 (3:0)

 

Kroatien empfing Slawonien aus Bern auf dem Spielfeld Juchhif 1 in Zürich. Von Beginn des Spiels an war es nicht vorstellbar, dass Kroatien Slawonien mit einem hohen Punktestand besiegen würde.


Die Gäste hielten bis zur 20. Minute gut durch, als Stjepan Laštro Kroatien mit 1:0 in Führung brachte. In der 25. Minute traf Matej Šišić zum 2:0, und nach 5 Minuten baute derselbe Spieler die Führung auf 3:0 aus. Mit diesem Ergebnis endet die erste Halbzeit.

Die Gäste versuchen weiterhin, den Spielstand zu reduzieren, doch ohne Erfolg. Wieder einmal gelingt Kroatien durch einen Treffer von Kapitän Stjepan Laštra in der 58. Minute der Treffer zur 4:0-Führung. Matej Šišić erzielte kurz darauf in der 65. Minute sein drittes Tor und brachte Kroatien mit 5:0 in Führung. In der 77. Minute erzielte Sebastijan Jurić den Endstand zum 6:0-Sieg.


Kroatien war fast das gesamte Spiel über die bessere Mannschaft, obwohl die Gäste gelegentlich gefährlich wurden und sich deutliche Torchancen herausspielten. Dieses Spiel bedeutet ein zusätzliches Tor für Kroatien aus Zürich, das in der Fortsetzung der Meisterschaft um den Verbleib in der dritten Amateurliga kämpfen wird.


Kader von NK Croatia Zürich: Frano Dukić, Jurica Barišić, Toni Zubonja, Ivan Dukić, Josip Filipović, Stjepan Laštro (Mitte), Stanislav Blažanović, KristijanKrstić, Stjelan Močilac, Matej Šišić, David Bagarić. Außerdem gespielt: CM Fernandes Monteiro, Hrvoje Pavlović, Sebastijan Jurić, Boris Bagarić. Trainer – Spieler: Stanislav Blažanović


Kader des SV Slavonija Bern : Esio Ogbon, Ivo Ćurić (Mitte), Filip Čavilina, Marko Bajić, Denis Perić, Deysem Ahmad Muhammed, Mario Perić, Ivan Jaković, Valentin Brnić, Branimir Padoš, Mate Kutija. Reserve: Petar Martinović, Ivan Kutija, Mateo Perić. Trainer: Denis Dragić, Marko Šuvalj, Anto Kamenjašević.





Comments


bottom of page