top of page

26.8.2008 – AKTIV – FC Wollishofen 2b – NK Croatia Zürich; 2:4 (1:2)

4. Liga – Gruppe 6 – 12. Runde – 26.8.2008


Torschützen für Kroatien: 0:1 Stanislav Blažanović (20. Minute), 0:2 Ante Vukadin (35. Minute), 1:2 (45. Minute), 1:3 Goran Matan (60. Minute), 1:4 Vedran Zrno (63. Minute), 2:4 (74. Minute)


Croatia Zürich: Slaven Matan, Vedran Zrno, Ante Vukadin, Mirko Komin, Stipe Kelava (Rudolf Lukaček 75. Min.), Boris Rajić, Petar Grgić, Danijel Pejić, Danijel Komin, Stanislav Blažanović, Goran Matan.


Trainer: Robert Ćurić


Zürich – NK Croatia Zürich befand sich in einer schwierigen Situation, aber selbst aus dieser Situation errangen sie einen Sieg, und zwar keinen minimalen. Mehrere Spieler fehlten, auf der Bank saß nur ein Reservespieler. Aber auch in dieser Zusammensetzung gelang es NK Kroatien, die Mannschaft aus Wollishofen zu übertrumpfen.


Es gab eine Torchance, aber wir mussten bis zur 20. Minute warten, als der Stürmer von NK Croatia, Stanislav Blažanović, arbeitete. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Treffer fiel, und zwar in der 35. Minute durch Verteidiger Ante Vukadin, der aus kurzer Distanz einen maßvollen Schuss in den unverteidigten Bereich des Tores des FC Wollishofen abfeuerte.


Als man dachte, dass dies das Ergebnis des ersten Teils sei, erzielte die Heimmannschaft durch eine schnelle Gegenaktion ihr erstes Tor des Spiels.


Goran Matan erzielte sein erstes Tor im Trikot von NK Croatia


In der zweiten Halbzeit wird NK Kroatien nicht gefährlicher, überlässt aber dennoch nichts dem Zufall und baut in der 63. Minute den Vorsprung auf 1:3 aus, durch einen Treffer von Verteidiger Goran Matan, der sein erstes Tor in der Meisterschaft erzielte und im Trikot von NK Kroatien.


Drei Minuten später schießt Vedran Zrno das vierte Tor für NK Kroatien und löst damit alle Dilemmas.


In der 74. Minute verringerten die Gäste den Spielstand, aber am Ende des Spiels konnten sie den Spielstand nicht mehr drehen und NK Kroatien ging als Sieger aus diesem Spiel hervor.


Text: Stjepan Špehar





תגובות


bottom of page